ÜBER DIE ILE GRÜNER DREIBERG

Gemeinsam mehr erreichen!

Seit 2010 sind die vier Kommunen Bischofsmais, Kirchberg i.W., Kirchdorf i.W. und Rinchnach bestrebt, im interkommunalen Zusammenschluss zur ILE Grüner Dreiberg „gemeinsam mehr zu erreichen“ und so den Zukunftsaufgaben im Ländlichen Raum zu begegnen. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und den strukturellen Veränderungen ist es Ziel, eine zukunftsfähige Entwicklung der einzelnen Orte sowie der gesamten ILE-Region als nachhaltig attraktiven Lebens-, Wohn- und Arbeitsstandort zu fördern.

Die Basis der Entwicklung ist das Integrierte Ländliche Entwicklungskonzept (ILEK), das 2015 erstellt wurde und aktuell fortgeschrieben wird. Das Entwicklungskonzept sieht eine Vielzahl an Maßnahmen vor, die die Ziele der ILE in den einzelnen Handlungsfelder in konkreten Projekten aufgreifen.

Seit Oktober 2019 arbeiten die vier Gemeiden zusammen mit Stefanie Wölfl, Fokus. Mensch+Region, als Umsetzungbegleitung an der zielführenden Entwicklung der ILE und der Umsetzung der ausgewählten Projekte. Das Amt für Ländliche Entwicklung Niederbayern (ALE) begleitet die ILE Grüner Dreiberg und unterstützt einzelene Maßnahmen. 

HANDLUNGSFELDER

In den fünf Handlungsfeldern

werden in den kommenden Jahren Projekte gemäß eines jährlichen Aktionsplans umgesetzt und mittel- und langfristig nachhaltige Strukturen in der gemeindeübergreifenden Zusammenarbeit aufgebaut.

Dabei setzt die ILE auf ein gutes Miteinander von Verwaltung, Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Ehrenamtliche, Unternehmen und Organisationen. Im gemeinsamen Handeln werden Ideen Realität und Projekte eine Bereicherung für alle Beteiligten!