Die ILE Grüner Dreiberg trotzt dem Corona-Blues

Trotz oder gerade wegen der vielen Einschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen, die das gesamte öffentliche und auch wirtschaftliche Leben aktuell bestimmen, will die ILE Grüner Dreiberg mit dem Projekt „Blühflächen und Bienenweiden“ ein Zeichen der Zuversicht und des Lichtblicks setzen. Im Laufe des Monats pflanzen alle vier ILE Gemeinden Bischofsmais, Kirchberg, Kirchdorf und Rinchnach auf insgesamt knapp 2.000 qm Fläche bunt erblühendes Saatgut auf öffentlichen Flächen an.

Damit leisten die Gemeinden auch einen wertvollen Beitrag zum Klima- und Insektenschutz. Denn verwendet werden ausschließlich Samen, die vom Imkerverband als besonders insektenfreundlich klassifiziert ist. Somit haben alle etwas davon: Bürger und Natur!

Info: Wer sich an dem Projekt noch mit beteiligen möchte, ist herzlich dazu eingeladen! Egal ob Privatgarten, Firmengelände oder Schulgarten – jede Fläche zählt und setzt ein Zeichen!

Einfach melden bei ILE-Koordinatorin Stefanie Wölfl (steffi@fokus-region.de)

 

Kontakt
ILE-Management Grüner Dreiberg
Stefanie Wölfl, FOKUS. Mensch+Region    
Mobil: +49 151 58205594
Mail: steffi@fokus-region.de

Zurück zur Übersicht Zurück zur Übersicht