Gemeindehaushalt 2021

In einer Sitzung beschäftigte sich der Finanzausschuss der Gemeinde Kirchdorf i.Wald mit dem Jahreshaushalt 2021. In einer über fünfstündigen Sitzung wurden alle Einnahmen und Ausgaben des Verwaltungshaushaltes besprochen sowie der Investitionsplan für das Jahr 2021 und die Planungsjahre 2022 bis 2024 diskutiert. 
Im Verwaltungshaushalt umfasst alle Löhne und Gehälter sowie Versicherungen, der Unterhalt von Gebäuden, Grundstücken und Fahrzeugen sowie Mieten und Pachten, Wasser- und Abwassergebühren, Grundsteuern, Gewerbesteuern und Tilgungen. 
Der Verwaltungshaushalt für das Jahr 2021 schließt mit den Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 4.196.400 €.  Die Realsteuerhebesätze für Grundsteuer A, B und Gewerbesteuer bleiben unverändert bei 370 von 100. 
Eine Kreditaufnahme ist für das Jahr 2021 nicht erforderlich. Der Schuldenstand der Gemeinde Kirchdorf i. Wald beträgt zum Jahresbeginn 1.606.700 € und Ende des Jahres voraussichtlich 1.383.700 €. Das entsprich am Ende des Jahres voraussichtlich einer Pro-Kopf-Verschuldung von 657,99 € wobei dann die Gemeinde deutlich unter dem Landkreisdurchschnitt liegt. Die Gemeinde verfügt derzeit über eine Rücklage von 1.496.400 € die allerdings für die großen Investitionen, die derzeit anstehen, Ende nächsten Jahres voll aufgebraucht sein wird. 

Der Vermögenshaushalt schließt in den Einnahmen und Ausgaben im Jahr 2021 mit 4.493.900 € ab. Hier sind alle Kosten für die Tilgung der Kredite 2021 sowie die Investitionen im Jahr 2021 geplant sind, enthalten. 
Die größten Ausgabeposten schlagen beim Ankauf eines Feuerwehrfahrzeuges für die Feuerwehr Kirchdorf mit ca. 105.000 € zu Buche, wobei hier die Feuerwehr einen Eigenanteil von 10.000 € leistet und ein Zuschuss von Seiten des Landes in Höhe von 16.300 € zu erwarten sind. 
Den größten Posten in diesem Jahr nimmt das neue Gemeindezentrum ein. Hier sind insgesamt Kosten in Höhe von 2,4 Millionen Euro veranschlagt. Dagegen stehen Zuschüsse in Höhe von 1,5 Millionen Euro für dieses Jahr. Im Bereich der Schulen wird die Digitalisierung vorangetrieben. Ausgaben sind hier in Höhe von 46.000 € geplant. Dem gegenüber stehen Einnahmen in Höhe von 33.000 €. Das neue Baugebiet „ WA Buche“ wird in diesem Jahr mit ca. 120.000 € die Ausgabenseite belasten und für die Erschließung im nächsten Jahr sind derzeit 1,1 Millionen Euro geplant. 
Eine Restzahlung für die Erneuerung der Straße am Steinacker und Gartenstraße in Abtschlag liegt bei ca. 91.000 €. 
Für die Sanierung der Kläranlage sind für dieses Jahr bereits 560.000 € eingeplant. Für die nächsten Jahre wird mit einer Gesamtsumme von 4,2 Millionen gerechnet. Dem gegenüber stehen die Kostenanteile der Gemeinde Eppenschlag mit insgesamt ca. 1,5 Millionen €. Der Gemeinderat wird sich nach Erstellung der Kostenberechnung für die Sanierung der Kläranlage mit der Aufteilung der Sanierungskosten zwischen Verbesserungsbeiträgen und –gebühren beschäftigen. 
Für die Breitbanderschließung der Phase 2 sind in diesem Jahr noch 179.000 € an Ausgaben fällig. Der Gemeinderat hat sich auch bereits mit dem Ausbau entsprechend der Gigabitrichtlinie beschäftigt. Sollte diese Richtlinie zur Ausführung kommen, werden hier ca. 4.000.000 € Gesamtkosten fällig, die mit einem Zuschuss von maximal 90% gefördert werden können.  Die Gesamtkosten für die Sanierung der Kläranlage und dem Neubau des Gemeindezentrums wird der Vermögenshaushalt im nächsten Jahr voraussichtlich 7,5 Millionen betragen. Ab dem nächsten Jahr sind mittlerweile Grundstücksverkäufe für das neue WA Kirchturmblick eingeplant. Ziel ist es, dass Ende des Jahres 2022 mit dem Bau begonnen werden kann. Derzeit ist mit einer Kreditaufnahme für das Jahr 2022 von 2,1 Millionen Euro zu rechnen.

Eckdaten des Haushalts 2021

         

Gesamthaushalt

8.680.300

     

Verwaltungshaushalt

4.196.400

     

Vermögenshaushalt

4.483.900

     
         
         

Verwaltungshaushalt

 

 

Vermögenshaushalt

 

Einnahmen

 

Einnahmen

 

 

 

 

 

Grundsteuer A und B

213.000

 

Zuführung vom Verwaltungshaushalt

346.400

Gewerbesteuer

320.000

 

Entnahme aus Rücklagen

1.280.200

Einkommensteueranteil

1.095.500

 

Beiträge und ähnliche Entgelte

43.000

Gemeindeanteil a. d. Umsatzsteuer

61.700

 

Zuweisungen für Investitionen

2.310.600

Andere Steuern

3.500

 

Umschuldung

330.000

Schlüsselzuweisung

737.000

 

Stellplatzablöse

160.000

Sonst. allg. Zuweisungen vom Land

127.200

 

 

 

Beiträge und Gebühren

553.000

 

Vermögenshaushalt

 

Mieten, Pachten, Einnahmen Verwaltung

79.600

 

Ausgaben

 

Erstattungen von Ausgaben des VwHh

560.100

 

Ausgaben für Anlagenvermögen

24.000

Zuweisungen und Zuschüsse für lfd. Zwecke

230.400

 

Feuerwehr Kirchdorf, MZF

105.000

Konzessionsabgaben

38.000

 

Erwerb v. bew. Sachen für Feuerwehren

21.500

Sonstige Finanzeinnahmen

122.600

 

Feuerwehrhäuser Schlag und Abtschlag

9.800

 

 

 

Grundschule (Digitales Klassenzimmer)

46.000

 

 

 

Kindergarten Toilettenräume

33.000

Verwaltungshaushalt

 

 

Naturerholungsanlage, incl. Erlebnispfad

10.000

Ausgaben

 

Salzsilo

25.000

 

 

 

Gemeindezentrum

2.407.000

Personalausgaben

1.270.800

 

Erwerb von Grundstücken

50.000

Sächlicher Verwaltungs- und Betriebsaufwand

1.305.000

 

Neues Baugebiet

120.000

Schulverbandsumlage

72.000

 

Erneuerung Am Steinacker, Gartenstraße

70.000

Ferienregion Nationalpark

17.800

 

Sanierung Kläranlage

569.000

Zuweisungen und Zuschüsse für lfd. Zwecke

43.000

 

Entschädigungen Grunddienstbarkeiten

54.000

Zinsausgaben

32.300

 

Kanal- und Wassernetzerweiterung

26.500

Gewerbesteuerumlage

25.000

 

Straßenlaternen, Umrüstung LED

25.000

Kreisumlage

1.066.100

 

Brunnenausbau

67.000

Zuführung an den Vermögenshaushalt

346.400

 

Wasserversorgung (Rückspülwasserbehälter)

27.000

 

 

 

Breitbanderschließung

185.500

 

 

 

Tilgung Kredite

206.200

 

 

 

Umschuldung

346.900

            

Zurück zur Übersicht Zurück zur Übersicht